07.03.13 Risiko - Nebenwirkungen - Vermeidung- Arzneimittel im Wasser

Immer häufiger finden sich Medikamentenrückstände in unseren Bächen und Flüssen. Chemiker können Spuren dieser Stoffe bis in unser Trinkwasser verfolgen - ein Thema, das viele Jahre vernachlässigt wurde. Puchheims Umweltrefetent Dr. Manfred Sengl, Referatsleiter im bayerischen Landesamt für Umwelt, zeigt auf, wo die Quellen dieser Medikamentenrückstände liegen und beschreibt die Höhe der Belastung. Welche Wirkungen haben diese Stoffe? Wie können wir die Wasserbelastung mit Medikamentenrückständen verringern?

Sehen Sie hier einige Impressionen dieses interessanten vhs-Abends.

Fotos: Hans-Dieter Oberle. Herzlichen Dank!
 
    Gutes Zeichen, wenn Sie nichts von uns hören! Dann findet der Kurs statt - Sie erhalten keine Anmeldebestätigung.
    entwickelt von cmx Konzepte
     und Webovations
    cmxKonzepte© 
    Sie erreichen uns persönlich außerhalb der
    Ferien an folgenden Tagen:
    Montag bis Donnerstag:
    Donnerstagnachmittag:
    09:30 - 11:30 Uhr
    16:00 - 18:00 Uhr

    Selbstverständlich können Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten einen persönlichen Termin mit uns vereinbaren.
    Wenden Sie sich hierzu bitte an die jeweiligen Ansprechpartner/-innen
    Volkshochschule Puchheim

    „…mitten im Leben!“